VETRO_Web-Visuals_1440x600px_Glassammler2
VETRO_Web-Visuals_1280x1280px_mobile_Glassammler2

Entschädigungssatz

Standardentschädigungssatz und Verteilschlüssel

Jährlich wird auf der Basis der VEG-Einnahmen und der gesammelten Altglasmengen ein Standardentschädigungssatz pro Tonne Altglas berechnet. Dieser bewegt sich in der Regel zwischen 90 Franken und 100 Franken pro Tonne. Nicht für alles Altglas wird jedoch der Standardentschädigungssatz ausbezahlt. Die Entschädigung ist abgestuft nach Sammelart und Verwertung des Altglases. So werden beispielsweise farbgetrennt gesammelte Scherben, die zur Neuglasproduktion dienen, zu 100 Prozent mit dem Standardentschädigungssatz vergütet. Für farbgemischte Scherben, die zu grünen Flaschen oder ökologisch wertvollen Produkten (Schaumglasschotter) verarbeitet werden, erhalten die Sammler 60 Prozent des Standardentschädigungssatzes. Diese Abstufung soll eine möglichst hochwertige Verwertung fördern.

Entschädigungssatz für das Sammeljahr 2018

Gestützt auf die Zahlen und Fakten für das Sammeljahr 2018 und auf Antrag von VetroSwiss hat das Bundesamt für Umwelt BAFU den Entschädigungssatz für das Jahr 2018 genehmigt. Die Entschädigung pro Tonne gesammeltem Altglas beträgt unverändert

  • CHF 91.00, exkl. MWST (Entschädigungsquote 100%)
  • CHF 54.60, exkl. MWST (Entschädigungsquote 60%)
  • CHF 18.20, exkl. MWST (Entschädigungsquote 20%)

Fakten 2018

Im Vorjahresvergleich haben die entschädigte Menge an Altglas um 1.2% und der Netto-Ertrag der vorgezogenen Entsorgungsgebühr um 1.6% zugenommen.

Standardentschädigungssatz und Verteilschlüssel